Unter den sieben Konzepten, die 2018 für den Schulförderpreis der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG eingereicht wurden, war auch das Projekt „IntegRad“ der Mittelschule Sonthofen. Und: Es wurde mit einem der drei Förderpreise – jeweils dotiert mit 1000€ – bedacht.


Die Idee hinter IntegRad: Zusammen mit ehrenamtlichen HelferInnen, LehrerInnen und Flüchtlingen setzten die Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaft gebrauchte Fahrräder wieder instand. Die runderneuerten Drahtesel werden anschließend an Flüchtlinge und benachteiligte Familien vermittelt. Für diese „gelebte Integration“ gab es die Förderung der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG. Mit dem Geld soll weiteres Equipment für die Fahrrad-Werkstatt angeschafft werden, um noch möglichst viele Fahrräder in Umlauf bringen zu können.

Auf dem Bild freuen sich:
hinten (v. li.): – Karl Immler, Günther Klee und Rainer Schmidt (ehrenamtlicher Helfer)
 – Reinhard Gogl (Schulleiter Mittelschule Sonthofen)
 – Mario Carbone (Marktbereichsleiter Raiffeisenbank in Sonthofen)
vorne (v. li.): – zwei Schüler der Arbeitsgemeinschaft
 – Katrin Stierle (ehrenamtliche Helferin / Projekt-Initiatorin)
 – Safi Wais (stolzer Fahrradbesitzer)
 – Matthias Tholl (Lehrer Mittelschule Sonthofen / Projekt-Initiator)

Foto: Susanne Pfaudler (Raiffeisenbank)