Auf dieser Seite finden Sie u. a. Informationen zu bestehenden Betreuungsangeboten während der Schulzeit und während der Ferien,
welche regelmäßig aktualisiert werden. Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Informationen zur Notbetreuung.

Was Sie auch noch interessieren könnte:
Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts finden Sie über diesen Link.

Notbetreuung während der Pfingstferien

Allgemeine Informationen zur Notbetreuung

Sehr geehrte Eltern,

der Kreis der Berechtigten, für deren Kinder eine Notfallbetreuung an der Schule zusteht, wurde erneut erweitert!

Es besteht Anrecht auf Notfallbetreuung des Kindes / der Kinder wenn ein Erziehungsberechtigter (aktualisiert am 23.03.) in wichtigen gesellschaftlichen Bereichen beschäftigt ist, also der kritischen Infrastruktur. Die Notbetreuung kann auch in Anspruch genommen werden, wenn im Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende im oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastruktur erwerbstätig ist. (aktualisiert am 24.04.2020)

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die

  • der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe (insbesondere zur Aufrechterhaltung der Notbetreuung in Schulen und Betreuungseinrichtungen),
  • der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf, z. B. Verkaufspersonal in Lebensmittelgeschäften), des Personen- und Güterverkehrs (z. B. Fernverkehr, Piloten, Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation – z. B. Journalisten in der Berichterstattung, nicht dagegen bei Freizeit-Magazinen. Als Beschäftigte im Bereich der Medien gelten nicht nur Redakteure, sondern auch andere in den oben genannten Medien tätige Personen, die für deren Funktionsfähigkeit erforderlich sind), der Banken und Sparkassen (insbesondere zur Sicherstellung der Bargeldversorgung und der Liquidität von Unternehmen) und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Erforderlich bleibt aber weiterhin,

  • dass der Erziehungsberechtigte aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung des Kindes gehindert ist und
  • dass das Kind nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden kann, keine Krankheitssymptome aufweist, nicht in Kontakt zu einer infizierten Person steht oder seit dem Kontakt mit einer infizierten Person 14 Tage vergangen sind und es keine Krankheitssymptome aufweist, und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Eltern, die keinen Anspruch auf die Notbetreuung haben, sich aber in ihrer persönlichen Situation überlastet oder ausweglos fühlen, können sich auch vertrauensvoll an das Jugendamt wenden. Nur das Jugendamt kann weitere Kinder der Notbetreuung zuteilen und Ausnahmen anweisen.

Ferner gilt, dass auch Schülerinnen und Schüler in höheren Jahrgangsstufen in die Notfallbetreuung aufgenommen werden können, wenn eine Behinderung vorliegt und deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigungen eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert. Die Voraussetzungen im Übrigen bleiben im Wesentlichen unverändert. (aktualisiert am 30.03)

Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, nehmen Sie mit unserem Sekretariat Kontakt auf:
Telefon: 08321 609500-60 oder 08321 609500-50 oder 0171 7565677.

Sie können sich das entsprechende Antragsformular hier herunterladen, diese uns faxen (08321 609500-70) oder abfotografieren bzw. scannen und an folgende E-Mail-Adresse senden: info@mittelschule-sonthofen.de

Bitte machen Sie von diesem Angebot Gebrauch, wir möchten Sie dadurch entlasten und sind sehr dankbar für Ihren wichtigen Einsatz!

Mit freundlichen Grüßen

R. Gogl, Rektor

Weitere nützliche Hinweise:

„Kann die Schulbegleitung meines Kindes auch das Lernen zuhause unterstützen?

Wenn Ihr Kind eine Schulbegleitung hat und derzeit aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht den Unterricht in der Schule besuchen kann, kann die Schulbegleitung Ihr Kind auch beim schulischen Lernen zu Hause unterstützen. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Eingliederungshilfeträger (Bezirk oder Jugendamt).“

Was passiert mit den Abschlussprüfungen? Wie wird mit fehlenden Leistungsnachweisen umgegangen?

Oberstes Ziel ist es, dass alle Schülerinnen und Schüler an allen Schularten faire Bedingungen erhalten und niemand durch die jetzige Situation benachteiligt wird.

So wurden die Abschlussprüfungen auf einen späteren Termin verschoben. (siehe Termine) Etwaige weitere Sonderregelungen zu Abschlussprüfungen oder Leistungserhebungen, die aufgrund des Unterrichtsausfalls nötig werden, werden derzeit durch das Kultusministerium erarbeitet. Die Informationen werden auf der Homepage des Kultusministeriums eingestellt.

Muss der entfallende Unterricht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden?

Nein. Aus pädagogischer Sicht ist es daher aber umso wichtiger, dass die Schülerinnen und Schüler das digitale Unterrichtsangebot unter www.lernenwollen.de, das die Lehrkräfte bereitstellen, nutzen.

Werden für entfallende Schülerfahrten Stornokosten erstattet?

Es ist beabsichtigt, als Nothilfe Aufwendungen für Stornokosten für nicht angetretene Schulfahrten zu erstatten, die aus Gründen des Gemeinwohls zur Vermeidung einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus entstanden sind. Die näheren Festlegungen erfolgen, sobald eine Entscheidung des Bayerischen Landtags vorliegt.

Entstehen Kosten, wenn mein Kind wegen der Schulschließung nicht am Mensa-Mittagessen teilnimmt?

Unmittelbar nach Bekanntgabe der Schulschließung wurden die bestellte Mittagessen storniert. Somit entstehen für Sie keine Kosten.

11 Tipps, wie Sie mit Kindern über Corona sprechen können

Ihre Nachricht an das Schulsekretariat