Im Schulcafé herrscht Clubatmosphäre, in der Mensa tobt eine Polonaise. In Klassenzimmern werden Gesichter in Mohrenköpfe gedrückt und Limbostangen unterquert. Digitale Vortänzer des Konsolenspiels „Just Dance“ mobilisieren die Menge zum Mitmachen moderner Moves. Was war an dieser Schule los?

Die Lösung ist einfach: Die Mittelschule Sonthofen hat ihr Jubiläumsjahr 2018 mit einer riesigen Faschingsparty eröffnet. Vor 50 Jahren wurde das Gebäude in der Hindelanger Straße für den Schulbetrieb freigegeben. Was lag näher, als der Feier das Motto „68er-Ball“ zu geben?

Die Lehrkräfte warfen sich in den Kleidungsstil der 1960er-Jahre und auch zahlreiche Schüler folgten der Devise „Perücken, Peace und Flower-Power“.

Im Schulhaus waren mehrere Partyzonen eingerichtet worden. Die Hip Hop-Gemeinde wurde von Schüler-Crews mit heißen Beats versorgt. Achtklässler Mario zeigte sich begeistert: „So coole, laute Musik an unserer Schule. Wahnsinn!“. Die Menge bebte.

In der Mensa fand den ganzen Abend über ein buntes Programm statt. Die Jugendgarde der Faschingsfreunde Hillaria e.V. und die Tänzer der Ganztagesklassen zeigten ihr Können. Für Begeisterungstürme sorgten beim jungen Publikum auch die beiden Modenschauen:

Eine Schülergruppe hatte aus Müll eine Modekollektion für das Jahr 2068 entworfen. Lehrkräfte gingen im Anschluss mit Schlaghosen, Miniröcke, Blumenstickern und knallbunte Kombinationen auf den Laufsteg. Langhaar-Perücken, Kotletten und Pilzköpfe nickten ins Publikum.

Dazwischen wurde die Bühne zur Tanzfläche: Hits der 70er mischten sich mit aktuellen Party-Schlagern, das Ergebnis war immer das selbe: Eine ausgelassen hüpfende Masse.

Zuletzt trat Schulleiter Reinhard Gogl ans Mikrofon: „Danke an alle, dieser Abend war unglaublich gut!“ Dann verschwanden die Blumenkinder in die Winternacht: Es war wieder 2018.

 
 
 

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert.

Ich stimme zu, Ich lehne ab

 
953