Gleich nach den Pfingstferien war es wieder soweit. Die Aktion des ADAC „Hallo Auto“ machte an der Mittelschule halt. Große Augen machten dabei die Jungen und Mädchen der fünften Klassen vor allem bei den Vollbremsungen des Testwagens. Reaktionszeit, Bremsweg, Anhalteweg? Zunächst verwirrend, anhand vieler praktischer Beispiele wurde aber schnell klar: Autos darf man nie unterschätzen! Stattdessen: genau schauen, Abstand halten und jederzeit einen möglichen Fehler des Fahrers einplanen. 


Zusatzinfos zur Aktion:
„Wann kommt ein Auto zum Stehen, wenn es mit 50 km/h eine Vollbremsung hinlegt, weil ein Kind achtlos über die Straße läuft? Diese und weitere Fragen beantwortet Hallo Auto den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen. Anhand von zahlreichen Demonstrationsfahrten, Übungen und einprägsamen Beispielen werden die kleinen Verkehrsteilnehmer intensiv für die vielfältigen Gefahren des Straßenverkehrs sensibilisiert.“

(Quelle: https://www.adac.de/adac_vor_ort/suedbayern/Mobilitaet-und-Fahrzeugtechnik/Verkehrssicherheitsaktionen/Kinder-bis-fuenfzehn/HalloAuto%20.aspx)